…und jetzt müssen wir wieder ein ganzes Jahr warten!

Danke an alle Helfer und Besucher des 8. Kulturtag Oberscheid!


Kulturtag8_final
Es war ein ganz besonderes und gelungenes Festival, dass wir dieses Jahr auch mit Eurer Hilfe auf die Beine gestellt haben.

Wir haben ein unglaubliches Mammut-Programm erfolgreich gestemmt haben und dieses Jahr war uns auch das Wetter meist freundlich gesinnt.

Erstmals haben wir mit zwei Bühnen gearbeitet, denn anders wäre die schiere Fülle an Bands und Musikern nicht zu bewältigen gewesen.

Ebenfalls ein Novum auf dem diesjährigen Kulturtag war der Kulturtag Underground, eine Sessionreihe in Rolfs Keller, kuratiert von Georg Dierks. Dieses Experiment wollen wir unbedingt auf dem nächsten Kulturtag fortsetzen! Danke Georg, für diese wunderbare Idee und Konzertreihe!

An dieser Stelle sind einige Danksagungen für besonderen Einsatz während des Festivals vonnöten:

An erster Stelle ist hier natürlich Rolf Schwechheimer zu nennen, der nicht nur seinen Garten, sondern sein komplettes Haus zur Verfügung stellt. Nebenbei backt er noch seine sagenhaften Käsestangen und Nussecken und war ausserdem mit zwei Bands auf der Bühne präsent.

Thomas Breuer, künstlerischer Leiter und unermüdlicher Kommunikator hat uns ein sagenhaftes Line-Up beschert und ebenfalls noch zwei Auftritte (Chained To The Cooker und Harter Kanten Graubrot) hingelegt. Ausserdem war er nebenbei Stagehand, Fahrer und Aufbauhelfer.

Miralem Muhovic hat wie bereits in den letzten Jahren für den hochprofessionellen Sound auf der Großen Bühne gesorgt, sich monatelang auf die Bands vorbereitet und selbst der noch unerfahrenen Crew der Kleinen Bühne stets mit Rat und Tat zur Seite gestanden.

Andrea Harzbecker, die als Bühnenindianer für die kleine Bühne angetreten war, diesen Job aber nicht nur höchstgewissenhaft ausführte, sondern auch über eine hellseherische Begabung verfügt: Viele Dinge waren bereits von ihr erledigt, bevor wir überhaupt daran dachten, dass sie gleich wichtig und zeitkritisch werden.

Steffen Lilie, mein alter Schulfreund, der drei Tage mit mir im Mischpult-Zelt der kleinen Bühne aushielt und mit wunderbarer Gelassenheit und seiner großen Erfahrung all die kleinen Katastrophen managte, die beim Live mischen nun einmal passieren können.

Die Küchenmannschaft um Angelika Hofmann, die einen Riesenjob gemacht haben und nicht nur die kompletten drei Tage alle hungrigen Mäuler stopften, sondern dies auch noch auf höchstem qualitativen Niveau – Angelika, es war echt lecker was Du uns da gezaubert hast!

Das Barteam, bestehend aus Mimi, Andrea, Kiki und Sven, die trotz der wirklich stressigen Anforderungen nie ihre gute Laune verloren haben und mit ihrem unwiderstehlichen Charme unser aller Durst löschten.

Die Grillcrew Michael, Saşa und Rodrigo, die trotz Affenhitze (Freitag!) feinste Kotellets und Würstchen bereiteten.

Iris, Sabine und Georg, die die Sachen tapfer machten, die keiner gerne macht, nämlich unermüdlich spülten und die Toiletten sauber hielten und trotzdem immer gute Laune verbreiteten.

Dagmar Breuer, Finanzministerin, Einkäuferin, 365 Tage Kraft, Künstlerin, Antragsbearbeiterin und Kommunikatorin. Darüber hinaus bescherte Sie uns zusammen mit ihrem nimmermüden Frühstücksteam bereits am frühen Morgen frischen Kaffee, der die erforderliche Energie lieferte, um erfrischt einen neuen Tag voller Kunst und Musik zu erleben.

Unsere Kinder, die tollen Einsatz bei der Essensausgabe zeigten!

Ausserdem gilt unserer Dank Jens und Frank aus Lüdenscheid, die eigentlich nur als Gäste angereist waren, aber sich spontan bereit erklärten unseren Engpass in puncto Videodokumentation zu überbrücken und ausserdem noch Freitag und Samstag Mikrofone, Mischpult und PA in der Bar aufbauten.

Ich habe bestimmt jemanden bei dieser Aufzählung vergessen, aber schreibt es bitte meiner kolossalen Erschöpfung nach 11 Tagen Dauereinsatz für das Festival zu, es ist definitiv keine Böse Absicht oder mangelnde Wertschätzung!

Wir werden sicherlich im Laufe des September erste Bilder und vielleicht auch schon Videos vom diesjährigen Kulturtag zeigen können, also bleibt dran und schaut mal wieder rein.

Wir sehen uns alle wieder – der nächste Kulturtag wird am 19|20|21 August 2016 stattfinden!

Dieser Beitrag wurde unter Neues veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf …und jetzt müssen wir wieder ein ganzes Jahr warten!

  1. Steffen sagt:

    Was für ein schöne Danksagung und Zusammenfassung!

Schreibe einen Kommentar zu Steffen Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.